Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Gudde Launäää über Auckland

Die Arbeit, die ich für mein Praktikum machen muss ist nicht besonders anspruchsvoll. Am Wochenende war ich in einem Hotel am Flughafen, weil die neu angekommenen Au Pairs dort ihren Orientation Workshop hatten. Meine Aufgabe war es die PowerPoint Präsentation zu delegieren und zu fragen ob das Essen (Mittags, Abends,...) rechtzeitig fertig wird. Alles nicht sehr spannend. Am Freitag sind wir in einen Pub am Motorway (nicht ganz eine Autobahn höchstens 100kmh) gegangen. Um 11 wurden dann die Jalousien runtergezogen ein paar Lichterketten angeknipst und das ganze war dann ein Club in dem Maoris zu Hip Hop getanzt haben.

Sonntag abend nachdem alle Au Pairs von ihren Gastfamilien abgeholt worden sind und ich endlich wieder zu Hause war bin ich zu Vanessa!!! Wir sind was essen gegangen und dann ab auf den Sky Tower. Von da oben hat man bei Nacht einen wahnsinns Ausblick über Auckland, das für seine wenigen Einwohner echt riesig ist, weil die Kiwis alle ein Haus mit Garten haben wollen.

 Nach dem Sky Tower waren wir noch unten am Hafen. Der bei Dunkelheit blau ausgeleuchtet wird. Zum Schluss hab ich Vanessa noch unsere vielen Hügel hier in Auckland gezeigt.

16.9.13 05:10, kommentieren

Werbung


First days at work

So meine ersten beiden Arbeitstage hab ich hinter mir und ich kann euch sagen ich überarbeite mich hier nicht. Arbeitszeiten von 10 bis 16 Uhr sind doch echt entspannt. Als erstes musste ich Praktikantenkram machen sprich langweilige Sachen in eine Tabelle tippen... oder Namensschilder basteln. Der spannendere Teil kommt aber noch. Freitag zieh ich erst mal für 2 Nächte in eine Hotel. Da sind dann die neuen Au Pairs untergebracht und haben ihren Orientation Workshop bei dem ich helfen muss. Charlotte hat mir das schon schmackhaft gemacht in dem sie mir verraten hat, dass es dort freies W-lan gibt außerdem gutes Essen und eine Badewanne. Ich muss grade mal seit Donnerstag selbst kochen und hab schon keine Lust mehr.

Heute bin ich abhängig geworden, von Mrs Higgins Cookies --> oh my good they are sooooo goood! Ich wurde gewarnt hab aber nicht drauf gehört und als ich dann rennen wollte war es zu spät...

10.9.13 19:29, kommentieren